Japanische Kochmesser
Deutschlands grosser Importeur und Gro¯hõndler fÝr hochwertige KÝchenmesser und Zubeh÷r kochmesser.de prõsentiert sein umfangreiches Angebot hochwertiger KÝchenmesser. WIR KÖNNEN MESSERKein Verkauf auf diesen Seiten, nur Informationen und Links auf Fachhõndler, sowie News aus der Gourmet Profikoch Szene, Gourmetlinks, Kochkurse und viele andere Infos fÝr den Hobbykoch.

     
   
     
     
 

Hier bekommen Sie Ihre Antworten - gerne hören wir auch Ihre Meinung: Lob und/oder Tadel



Einseitiges Haiku Sashimi schleifen, aber wie???
Erstellt von Chris 06.03.2007 00:58
Hi, ich habe ein Haiku Santoku und den Tojiro 10003000 Stein und bekomme damit sehr gute Ergebnisse (als Einführung das Schleifvideo verinnerlicht :), nach einiger Zeit hat sich sicherlich auch eine gewisse Übung bzw. Gefühl für die Sache eingestellt. Nun mein Problem: Seit heute besitze ich ein Haiku Sashimi. Irgendwie will das schleifen bei diesem einseitigen Messer nicht so klappen. Dazu ein paar Fragen: - eig schleife ich auf der angewinkelten Seite genauso wie beim Santoku,oder? Es wird also keines falls der komplette angewinkelte Teil der Klinge (sozusagen platt aufliegend) geschliffen, sondern ich schleife wie gewohnt davon ausgehend 15 Grad? - ich habe das Problem, daß ich vom Griff anfangend den Winkel nicht halte, er wird zur Spitze stumpfer...ich denke, das liegt an der zur Spitze dünner werdenden Klinge. Wie geht ihr dabei vor? Einfach den Winkel zur Spitze hin mit Gefühl nachziehen? - die alles entscheidende Frage: eig bin ich mir gar nicht so sicher, wie scharf das Messer ist (klingt komisch, klar), weil der "Tomatentest" und der "Papiertest" irgendwie nciht so überzeugend wie beim Santoku laufen. Das kann aber auch daran liegen, daß die Klinge ja einseitig deutlich angewinkelt ist, also zwangsläufig nicht so gut durch die Tomate gleiten kann...was meint ihr? Ein paar Tipps wären super :) Danke
  •  
Re: Einseitiges Haiku Sashimi schleifen, aber wie???
Erstellt von Rolf / Kochmesser.de 06.03.2007 13:05
Hallo, der Winkel sollte auch bei einseitig geschliffenen Messer ca.15 Grad betragen - das Messer darf also in keinem Fall komplett aufliegen. Ich mache es immer so: Setzen Sie das Messer mit der Spitze am linken unteren Ende auf den Schleifstein auf. versuchen Sie nun die gesamte Klinge in einem Zug, unter Ausnutzung des gesamten Steines, in einer vom Körper weggerichteten Bewegung zu schleifen (also quasi von unten links nach oben rechts). Am Ende bitte auch die zweite Seite nicht vergessen und mit 3-4 Zügen schleifen. So sollte es mit etwas Übung funktionieren und Ihr Messer besteht den Papiertest mit Bravur. Viele Grüße Rolf
  •  


   
runde ecke    Deutschlands größter unabhängiger Importeur für hochwertige Küchenmesser und Zubehör runde ecke