Japanische Kochmesser
Deutschlands grosser Importeur und Gro¯hõndler fÝr hochwertige KÝchenmesser und Zubeh÷r kochmesser.de prõsentiert sein umfangreiches Angebot hochwertiger KÝchenmesser. WIR KÖNNEN MESSERKein Verkauf auf diesen Seiten, nur Informationen und Links auf Fachhõndler, sowie News aus der Gourmet Profikoch Szene, Gourmetlinks, Kochkurse und viele andere Infos fÝr den Hobbykoch.

     
   
     
     
 

Hier bekommen Sie Ihre Antworten - gerne hören wir auch Ihre Meinung: Lob und/oder Tadel



Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von Chris 23.05.2014 15:54
Hallo, ich habe die letzten Tage sehr viel auf Ihrer Seite gelesen und viele Dinge gelernt. Eine Sache verstehe ich jedoch immer noch nicht: warum ist das Haiku Original um einiges teurer und laut Ihnen auch besser als z.B. das Chroma Japanchef, obwohl letzteres eine höhere Klingenhärte aufweist? Wenn man ein Japanchef perfekt scharf schleifen würde, wäre es dann nicht schärfer und vor allem schnitthaltiger als ein Haiku Original? Viele Grüße, Chris
  •  
Re: Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von kochmesser.de Team 23.05.2014 22:21
Lieber Chris, exzellente Frage! Härte ist nicht alles. Das Zusammenspiel vieler Komponenten macht ein Messer erfolgreich. In Deutschland ist Härte das Thema. In Frankreich interessiert niemanden die Härte. Da ist jeder auf Kohlenstoffgehalt aus. Das interessiert hier niemanden. Das ist so ein bisschen wie Autoquartett spielen. Das Auto mit der höchsten PS Zahl muss nicht ein Sieger Auto auf der Strasse sein. So habe ich mir mal in den USA eine Corvette gemietet. Wie von meinem Porsche gewohnt, wollte ich einen schönen Kickstart hinlegen. Ich konnte das Auto gerade noch abfangen, ehe ich mich überschlagen hätte, weil es ausbrach, es hielt nicht die Spur, was mein Boxster als leichteste Übung macht. Es muss alles zusammenspielen. Wir könnten jedes unser Messer auf 60, ja sogar auf 65° HRC härten. Das würde jedoch wenig bringen. Kaum einer kann wirklich 65° HRC gut nachschleifen. Selbst Profis mögen es nicht gerne. Das HAIKU isz viel besser verarbeitet aus besseren Materialien. Aber jedes Messer ist nur so gut wie sein Besitzer. meine Anregung: Kaufen Sie sich ein Japanchef und einen ST-1000, den für mich besten Stein. Schleifen Sie das Japanchef regelmässig. Nach jedem Schleifen ist es etwas schärfer als nach dem letzten. Wenn Sie das Japanchef zu ungeahnter Schärfe gebracht haben, kaufen Sie sich ein HAIKU Messer. Sie werden dann den Unterschied wirklich verstehen. Der japanische Weg: klein anfangen, aber mit Technik (=Schleifen) sich hocharbeiten! Viel Spaß! Christian Romanowski
  •  
Re: Re: Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von Chris 24.05.2014 21:54
Ok super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Dachte ohnehin schon an einen Schleifstein, nur hätte ich mir für den Anfang lieber den günstigeren ST-2/8 gekauft. Auch deswegen, weil ich einige alte Messer habe, die ich dann gerne mit der groben Seite vorbearbeiten würde. Dass sich dieser Stein schneller abnützt ist mir klar. Das Schleifergebnis sollte aber ähnlich sein wie auf dem ST-1000, oder ist auch hier ein großer Unterschied zu merken?
  •  
Re: Re: Re: Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von Christian Romanowski 24.05.2014 23:17
Spare lieber bei Messern als bei Schleifsteinen! Alte, stumpfe Messer (siehe Tomatentest . de) sind sehr schwer wieder in Form zu bringen. Bringe die einmal zum Profi Schleifer, bitte ihn um einen japanischen "V" Schliff und pflege sie dann regelmässig mit dem Stein. Ansonsten wirst Du auch mit einem 240er keine Freude haben, das Messer von "U" nach "V" zu schleifen! Lass das 1x einen Profi richtig machen. Viel Spaß! CR
  •  
Re: Re: Re: Re: Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von Christian Romanowski 24.05.2014 23:26
P.S: 1000er ist längst nicht 1000er - ein Stein läuft gut, ein anderer gar nicht. Die richtigen Steine zu finden war für uns nicht einfach. Aber jetzt haben wir eine Super Collection. Wobei man schon sagen kann, Du zahlst für die Qualität.
  •  
Re: Re: Re: Re: Re: Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von Chris 25.05.2014 15:40
Verstehe, das heißt mit dem 2/8 bringe ich die Messer dann wohl auch weit nicht so scharf wie mit dem ST-1000.. Weil er preislich fast gleich ist: ist die 1000er Seite des P35 das selbe Material wie der ST-1000? Und die 1000er Seite des ST-1800L? LG und Danke
  •  
Re: Re: Re: Re: Re: Re: Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von Christian Romanowski 25.05.2014 21:55
Ich halte den ST-1000 für ausreichend und das Beste, wenn man regelmäßig schleift. Auch ist er schön groß, was einfacher in der Handhabung ist. Wenn es ein Kombistein sein miss, dann den ST-1800l oder ST-35. Beide sind okay. (Der ST-1000 aber besser!) VG CR
  •  
Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von Chris 26.05.2014 00:37
Ok, das heißt der ST-1000 besteht aus einem anderen Material als die beiden anderen Steine?
  •  
Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Re: Härte Haiku Original vs. Japanchef
Erstellt von Christian Romanowski 26.05.2014 01:25
nein, das Material ist mehr oder weniger überall das selbe. Nur wie es sich zusammensetzt und wie es zusammengesetzt wird, ist unterschiedlich. Ähnlich wie beim Brot, das fast immer da sgleiche mAterial hat.
  •  


   
runde ecke    Deutschlands größter unabhängiger Importeur für hochwertige Küchenmesser und Zubehör runde ecke